04.11.2018 in Aktuelles

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

 

Ich freue mich riesig, dass ich heute einstimmig als Beisitzerin in den Bundesvorstand des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold gewählt wurde und auf die Arbeit in diesem besten aller Vereine. Unsere Vorfahren wussten, dass man die Demokratie verteidigen und gegen jede Form von Antisemitismus aufstehen muss.

Dies ist heute so aktuell wie damals. Wer wissen möchte, was wir heute tun, kann beim kommenden Landesparteitag in Sindelfingen gerne an unserem Stand vorbeikommen. Freiheit!

Mehr Info auch auf reichsbanner.de

31.10.2018 in Aktuelles

Endlich gemeinsam nach Außen wirken

 

Die SPD in Baden-Württemberg wird gebraucht. In diesem Land regiert seit 2,5 Jahren eine konservative Koalition ohne Vision und ohne ausreichendes Verständnis und Gespür für soziale Belange. Ob bei Kita-Gebühren, bei der Annahme von Bildungsfinanzierung durch den Bund, beim Kampf gegen den Wohnungsmangel: Dieses Land braucht eine soziale und durchsetzungsstarke politische Kraft. Und diese Kraft wollen wir sein.

10.10.2018 in Allgemein

Ich kandidiere als Beisitzerin für den Landesvorstand

 

Die SPD steht in Umfragen bei uns in Baden-Württemberg bei 11% und, was richtig erschreckend ist, nur 4% trauen ihr zu, die Probleme in unserem Land zu lösen. Da ich weiß, dass wir besser sind als das und ich mir ein Land ohne die SPD, in dem soziale Kälte, Ausgrenzung, Intoleranz und Benachteiligung Schwächerer an der Tagesordnung sind, ums Verrecken nicht vorstellen mag, habe ich mich dazu entschlossen, als Beisitzerin für den Landesvorstand zu kandidieren.

22.09.2018 in Bundespolitik

Sachpolitik statt verantwortungsloses Gepoltere

 

Die Nachrichten aus Berlin machen doch mal wieder so richtig Freude. Da setzt unsere Ministerin Giffey mit dem Gute-Kita-Gesetz ein tolles Gesetz zur Stärkung der frühkindlichen Bildung durch, Arbeitsminister Heil schafft es, dass der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung gesenkt wird und in Zukunft sollen auch Menschen mit Arbeit die Möglichkeit bekommen, von der Arbeitsagentur weiter­gebildet zu werden und auch wenn die Regelungen zur Rente noch nicht der ganz große Wurf sind, so besteht doch die Hoffnung, dass sich durch die eingesetzte Arbeitsgruppe auf Dauer etwas Sinnvolles tut.

09.09.2018 in Allgemein

Aufstehen gegen Rechtsradikale

 
Dr. Birte Könnecke

In Chemnitz tobt der braune Mob und unser Innenminister Horst Seehofer ist der Ansicht, die Mutter aller Probleme sei die Migration. Auch der sächsische Ministerpräsident meint, es wäre verständlich, wenn die Menschen aus Wut auf die Straße gehen und das wären keine Rechtsextremen. Nazisymbole und Selbstjustiz, die Verfolgung und Bedrohung von Unschuldigen, die zufällig die „falsche“ Hautfarbe haben, das Verbreiten von Hass und gezielten Lügen wird immer salonfähiger.

Mitmachen

Mitgliederwerbung

Social Media

Facebook Button

Twitter Button