Herzlich willkommen

Dr. Birte KönneckeDie SPD ist die Partei der sozialen, Generationen- , Familien- und Bildungsgerechtigkeit in unserem Land.

Das treibt mich an, dafür kämpfe ich und dafür will ich gewinnen.

Weil dann alle gewinnen.

Unterschrift

Dr. Birte Könnecke

 

07.05.2017 in Landespolitik

Bürgerdialog: Von Standards in der Landwirtschaft und von Windrädern

 
Dr. Birte Könnecke

Beim Bürgerdialog zum Thema "Starke und lebenswerte ländliche Räume in Baden-Württemberg" mit Minister Hauk und Minister Hermann in Titisee war mir vor allem das Thema Landwirtschaft ein Herzensanliegen. Auch landwirtschaftliche Betriebe können in der Entwicklung nicht stehenbleiben und müssen, insbesondere in den Bereichen Tierwohl und Umweltschutz, im 21. Jahrhundert ankommen.

01.04.2017 in Reden/Artikel

Flagge zeigen

 

Vor wenigen Tagen eröffnete die AfD ihren Bundestagswahlkampf für den Wahlkreis Freiburg in Breisach. Eine bunte Truppe verschiedener Organisationen organisierte eine Kundgebung gegen die Nationalisten. Auch ich zählte zu den Rednern.

15.01.2017 in Kreisverband

Anstand, Respekt und Empathie

 

Zum dritten Mal hat die Kreis-SPD zum Neujahrsempfang ins Hofgut Himmelreich eingeladen und zum dritten Mal sind ihre Genossinnen und Genossen diesem Aufruf trotz nicht ganz einfacher Wetter- und Straßenlage gerne gefolgt.

Meine Rede zu diesem Empfang stellte ich unter das Thema „Anstand, Respekt und Empathie“. Diese grundlegenden Kulturtechniken kommen nach meiner Meinung in unserer Zeit zu kurz.

13.07.2016 in Kreistagsfraktion

Schulinvestitionsprogramm auf gutem Weg

 
Dr. Birte Könnecke

Gestern gab es eine Sitzung der schulpolitischen Sprecher mit den Vertretern unserer 12 Gymnasien und beruflichen Schulen. Es ging um die Fortschreibung des GIPS (Gesamtinvestitionsprogramm Schulen) für die Jahre 2017 bis 2031 in drei 5-Jahres-Schritten.

Insbesondere die fortschreitende Umwandlung der Schulen in Ganztagslerneinrichtungen fordert ein Umdenken und einiges an Investitionen.

21.04.2016 in Kommunalpolitik

Strafbefehl im Fall Alessio

 

Wie man in den letzten Tagen der Presse entnehmen konnte, hat das Amtsgericht gegen den Sachbearbeiter, der am nächsten am Fall Alessio dran war, einen Strafbefehl wegen "Fahrlässiger Tötung durch Unterlassen" erlassen. Andere Strafverfahren gegen Mitarbeiter des Landratsamtes laufen noch. Da der Sachbearbeiter Widerspruch eingelegt hat, ist es wahrscheinlich, dass es nun zu einem Verfahren vor Gericht kommt. 

Bundestagswahl 2017

Martin Schulz

FacebookTwitter

Wahlkreis 281

FacebookTwitter

Wahlkreis 288

FacebookTwitter

Wahlkreis 282

Facebook

Social Media

Facebook Button

Twitter Button

Suchen